Freitag, 25. Oktober 2013

Außergewöhnlicher Adventsnachmittag

Wie würde es klingen, wenn Maurice Ravel das bekannte amerikanische Weihnachtslied „Little Drummer Boy“ komponiert und mit seinem „Bolero“ garniert hätte? Dieses interessante Experiment steht am 15. Dezember 2013 um 16:00 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe auf dem Programm – in deutscher Erstaufführung! Das Sinfonieorchester an der Dualen Hochschule Karlsruhe hat sich in den letzten Jahren einen Namen mit außergewöhnlichen Konzerten gemacht. Außergewöhnliches ist also zu erwarten, wenn das Orchester am dritten Advent gemeinsam mit der Ballettschule Corpus, Solisten des Badischen Staatstheaters und einem Projektchor das Publikum in eine „Zauberhafte Winterwelt mit Musik, Tanz und Gesang“ entführt. Dort erklingt dann eine Reihe hörens- u. sehenswerter Kompositionen, von Mendelssohn über Tschaikowsky bis zu Verdi. Ein Highlight steuert Flavio Salamanka bei, der als erster Solo-Balletttänzer am Badischen Staatstheater weit über die Region Karlsruhe hinaus bekannt ist. Das Orchester beendet den Abend natürlich auch außergewöhnlich: Wenn die Musik aus dem Film „It`s a Wonderful Life“ ihren winterlich-kuscheligen Glanz verbreitet, dürfte sich auch der letzte Zweifler vom Zauber der Weihnachtszeit überzeugen und gefangen nehmen lassen. Die musikalische Leitung hat Matthias Böhringer, der sein Konzertdebüt mit dem Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe gibt. Man darf also auf einen adventlichen Nachmittag gespannt sein, der Jung & Alt bezaubern wird!

Samstag, 12. Oktober 2013

Musik zur Langen Nacht der Mathematik

Mathematik und Musik sind zwei der ältesten Wissenschaften und ihre Zusammenhänge, Unterschiede und Gemeinsamkeiten werden seit Jahrhunderten untersucht und diskutiert. Musik ist materiell betrachtet eigentlich reine Mathematik – berechenbare Luftschwingungen, deren Frequenzen sich nach den physikalischen Regeln überlagern. Und so durfte bei der Langen Nacht der Mathematik in der Dualen Hochschule Karlsruhe ein musikalischer Beitrag nicht fehlen. Im Foyer der DHBW spielte das Streichquartett des Sinfonieorchesters an der DHBW Karlsruhe fetzige Ragtimes, leidenschaftliche Tangos und mitreißende Klassik- und Filmhighlights.