Donnerstag, 22. Dezember 2016

10 Jahre anders: Sinfonieorchester an der DHBW sagt DANKE für ein tolles Jubiläumsjahr!


33 Montagsproben, 1 Probenwochenende im Grünen, diverse Probentage und Stimmproben: So liest sich das Pensum fürs Jahr 2016 in nüchternen Zahlen. Was zählt, ist der Ertrag aus diesem Aufwand - und der kann sich sehen lassen! Insgesamt 8 Konzerte bestritt das Orchester unter der Leitung von Matthias Böhringer, mal alleine, mal mit Gesang und Tanz, mal besinnlich, mal mit kulinarischem Rahmenprogramm. Was auch immer auf dem Programm stand, ließ ein begeistertes Publikum und große Vorfreude auf den jeweils nächsten Auftritt zurück.

 "10 Jahre anders" stand als Jahresmotto über den Aktivitäten des "anderen" Orchesters, das seinem Beinamen wieder vollauf gerecht wurde und Konzerte inszenierte, die man in ihrer Vielfalt sonst nirgends findet. Als besonderes Highlight (unter vielen) ragte das Jubiläumskonzert im März heraus, das einen Abend der Kontraste bot: Zunächst erklang Mendelssohns "Lobgesang" in einem Kirchenkonzert, im Anschluss warteten nicht nur musikalische Köstlichkeiten in der DHBW auf das Publikum, sondern auch eine spektakuläre Likör- und Schokoladenprobe.

In doppelter Ausführung wurde auch das Jahr beschlossen: Nach einiger Zeit stand wieder einmal die "Zauberhafte Winterwelt" im Konzerthaus auf dem Programm, wieder in Kooperation mit der Ballettschule Corpus und wegen der großen Nachfrage gleich zweimal.

Die "Karlsruher Proms" ist schon eine feste Institution im Karlsruher Kulturkalender und stieß auch in diesem Jahr auf enormen Zuspruch. Auch schon eine gute Tradition ist die Mitwirkung des Orchesters bei der Absolventenfeier der DHBW in der Schwarzwaldhalle und bei den Gochsheimer Wandelkonzerten im malerischen Kraichtal.

 Das Sinfonieorchester an der DHBW bedankt sich herzlich bei 6750 Zuhörerinnen und Zuhörern der Konzerte für den Zuspruch, verbunden mit den besten Wünschen für geruhsame Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Dann geht es natürlich weiter: 5 Konzerte sind bereits in Planung - weitere Informationen folgen.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Zauber im Doppelpack



Wegen der großen Nachfrage öffneten das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe und die Ballettschule Corpus gleich zwei Mal die Türen zur „Zauberhaften Winterwelt mit Musik, Tanz und Gesang“ im Konzerthaus Karlsruhe. Die zweite Vorstellung war wieder als Benefizkonzert von der PSD Bank ausgerichtet und führte damit eine Tradition aus früheren Jahren fort. Ebenfalls am Start war der Badische JugendChor.



Mit Otto Nicolais „Weihnachtsouvertüre“ setzten Orchester und Chor gleich den Ton für den weiteren Konzertverlauf, in dem sich dunkle, geheimnisvolle Stimmungen immer wieder mit strahlenden Momenten abwechselten, eindrucksvoll unterstützt durch die perfekte Lichtregie.


Die Corpus-Tänzerinnen stellten sich bei der Eröffnungsmusik zu Leo Delibes’ Ballett „Coppelia“ erstmals dem Publikum vor. Nachfolgend erhielt jede Altersgruppe ihren maßgeschneiderten Auftritt: Die Kleinsten hatten viel Spaß bei einem Strauß’schen Polka-Potpourri, während sich die älteren Gruppen bei Tanzklassikern von Tschaikowski (Polonaise aus „Eugen Onegin“, „Schneeflockenwalzer“) und Lehars „Ballsirenen“ präsentierten. Dazwischen mischte sich Puccinis Orchesterstück „La Tregenda“, das eigentlich nicht aus dem Ballettumfeld stammt, für diesen Anlass aber extra mit einer aufwändigen Choreographie versehen wurde.
 
 
Beim „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns begeisterten die jungen Solisten Jasmin Blomenkamp (Cello), Charlotte Kaiser, David Carl Heinz (Klavier) und Johanna Glöckler (Tanz) das Publikum, während der Badische JugendChor bei „Serenity (O Magnum Mysterium)“ von Ola Gjeilo auf der komplett abgedunkelten Bühne eine intensive Weihnachtsstimmung in den Raum zauberte, die sich auch beim Weihnachtsliedklassiker „O Holy Night“ einstellte, der zusammen mit dem Orchester erklang. Ebenso weihnachtlich wurde es beim bekannten „Somewhere in My Memory“ von John Williams aus dem Film „Kevin – Allein zu Haus“.
 
Das Sinfonieorchester an der DHBW zeigte unter der überzeugenden Leitung von Matthias Böhringer alle Facetten seines Könnens bei Saint-Saëns’ wilder „Bacchanale“ und dem innigen „Intermezzo Sinfonico“ aus Mascagnis Oper „Cavalleria Rusticana“.  


Wie bei den früheren Ballettkonzerten stand auch dieses Mal der „Pas de Deux“ aus Tschaikowskis „Nussknacker“ am Ende des Programms – und auch dieses Mal gab es Tanzkunst in höchster Vollendung zu erleben, dargeboten von den Solisten des Badischen Staatsballetts, Bruna Andrade und Flavio Salamanka. Mit zwei Zugaben verabschiedete sich die „Zauberhafte Winterwelt“ vom begeisterten Publikum.
 

Montag, 12. Dezember 2016

Wohliges Weihnachtsgefühl




Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der BNN Karlsruhe - Ausgabe 13.12.2016

Freitag, 2. Dezember 2016

Nikolausgeschenk


Ihnen fehlt noch ein passendes Nikolausgeschenk? Wie wäre es mit einer Eintrittskarte zur zauberhaften Winterwelt? Es gibt noch Karten!

Montag, 31. Oktober 2016

In 6 Wochen ist es soweit: Zauberhafte Winterwelt im Konzerthaus Karlsruhe

Zauberhafte Winterwelt in genau 6 Wochen - verpassen Sie dieses einmalige Konzerterlebnis nicht und sichern Sie sich noch heute Ihre Tickets für dieses außergewöhnliche Programm.
karten[at]orchester-dhbw-ka.de

Freitag, 14. Oktober 2016

Musik zum Reformationsjubiläum 2017


Im Jahr 2017 werden viele Konzertprogramme Bezug auf das große Jubiläum „Luther 2017 und 500 Jahre Reformation“ nehmen. Auch wir möchten uns daran beteiligen und die 5. Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy zur Aufführung bringen, mit der Mendelssohn dem Reformator Martin Luther und dem Protestantismus ein musikalisches Denkmal gesetzt hat.

 Aufführungstermin: 25. Mai 2017 (Christi Himmelfahrt) um 19:00 Uhr
Evangelische Emmauskirche Karlsruhe

 

 

Außergewöhnlicher Adventsnachmittag


Das Sinfonieorchester an der Dualen Hochschule Karlsruhe hat sich in den letzten Jahren einen Namen mit außergewöhnlichen Konzerten gemacht. Außergewöhnliches ist also zu erwarten, wenn das Orchester am dritten Advent gemeinsam mit der Ballettschule Corpus, Solisten des Badischen Staatstheaters und dem Badischen JugendChor das Publikum in eine „Zauberhafte Winterwelt mit Musik, Tanz und Gesang“ entführt. Dort erklingt dann eine Reihe hören- u. sehenswerter Kompositionen, von Nicolai über Tschaikowsky bis zu John Williams. Ein Highlight steuert Flavio Salamanka bei, der als erster Solo-Balletttänzer am Badischen Staatstheater weit über die Region Karlsruhe hinaus bekannt ist Wenn die Musik aus dem Film „Home Alone“ ihren winterlich-kuscheligen Glanz verbreitet, dürfte sich auch der letzte Zweifler vom Zauber der Weihnachtszeit überzeugen und gefangen nehmen lassen. Die musikalische Leitung hat erneut Matthias Böhringer, mit dem das Orchester sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt hat.
Man darf also wieder auf einen adventlichen Nachmittag gespannt sein, der Jung & Alt bezaubern wird!
Kartenreservierung unter karten[at]orchester-dhbw-ka.de
 

Dienstag, 27. September 2016

Coming soon


Zauberhafte Winterwelt mit Musik, Tanz und Gesang am 11. Dezember 2016 um 11:00 & 16:00 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe

Programm: Orchester- und Chormusik von Nicolai, Tschaikowsky, Puccini, Gjeilo, Williams u.a.

Karten zu je 12,50 Euro bitte unter karten[at]orchester-dhbw-ka.de reservieren.




Wandelkonzert am 21. Mai 2017 im malerischen Gochsheim mit passendem Programm zum Reformationsjahr

4. Karlsruher Proms „Von Mozart bis Morricone“ am 15. Juli 2017 im Konzerthaus Karlsruhe







  
 

Samstag, 23. Juli 2016

Es sind noch ein paar Plätze frei...

Für zukünftige Mitspielerinnen und Mitspieler haben wir noch freie Plätze bei den Streichern und vereinzelt auch bei den Bläsern!

Für die nächsten Auftritte ist wieder ein tolles Programm geplant - weitere Programminformationen folgen demnächst.

Kontaktaufnahme unter info[at]orchester-dhbw-ka.de



»Ab dem dritten Mal ist’s Tradition«




Ausverkauftes Konzerthaus - Von Wagner bis Walt Disney - Dirigent Matthias Böhringer - Stehende Ovationen

Auch im dritten Jahr ihres Bestehens hat das Proms-Konzert am 16. Juli 2016 wieder viele Musikbegeisterte in das Karlsruher Konzerthaus gezogen, die den Klängen des Sinfonieorchesters an der Dualen Hochschule Karlsruhe, dem Ensemble proVocal Münzesheim, dem Badischen JugendChor und den hervorragenden Gesangssolisten Simone Hirsch und Cornelius Lewenberg unter der leidenschaftlichen musikalischen Leitung von Matthias Böhringer lauschten.





Mit viel Engagement und Leidenschaft wurde erneut eine musikalische Entdeckungsreise mit vielen Überraschungen gestaltet und wertvolle (teilweise unbekannte) Noten-Schätze direkt bei Komponisten und anderen Organisationen im In- und Ausland geborgen.




Die musikalische Entdeckungsreise unter dem Motto „Von Wagner bis Walt Disney“ begann mit einem Werk des deutschen Komponisten von Weltrang: Richard Wagners „Einzug der Gäste“ aus der Oper  Tannhäuser. Es folgten der Marsch "Pomp & Circumstances" Nr. 4 von Edward Elgar und anschließend beeindruckte ein speziell für diesen Anlass gebildeter Projektmännerchor mit Griegs "Landkjening".



Die beiden Gesangssolisten Simone Hirsch und Cornelius Lewenberg konnten ihre stimmlichen Fähigkeiten unter anderem mit der melancholischen Baritonarie „Mein Sehnen, mein Wähnen“ aus Korngolds Oper „Die tote Stadt“ und der leidenschaftlichen Sopranarie „Liebe du Himmel auf Erden“ aus Lehárs Operette „Paganini“ zeigen.




Puccinis „La Tregenda“ aus der Oper „Le Villy“ folgte am Ende der ersten Konzerthälfte die weltbekannte Schlussszene der Oper „Turandot“.


Weiter ging es mit einer olympischen Hymne von John Williams und der Aufführung der Orchestersuite zum Film „Der Schuh des Manitu“ sowie einer Reise mit John Barrys Filmmusik nach Afrika. Simone Hirsch konnte ihre Wandlungsfähigkeit zeigen, indem sie sich in den Bösewicht Macavity aus Andrew Lloyd Webbers Musical „Cats“ versetzte.




Als monumentales Finale erklang ein Ausschnitt des erfolgreichsten Disney-Musicals aller Zeiten, bei dem Orchester und Chor mit dem 14-stimmigen Gesang aus „Circle of Life“ begeisterten.


Sicher ist, dass die Tradition der Karlsruher "Proms" auch weiterhin fortgesetzt wird: 4. Karlsruher Proms am 15. Juli 2017 im Konzerthaus Karlsruhe unter der Leitung von Matthias Böhringer und dem Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe!






!






Dienstag, 28. Juni 2016

Programmheft der 3. Karlsruher Proms: Von Wagner bis Walt Disney

Das Programmheft der 3. Karlsruher Proms in voller Länge: Für alle, die sich heute schon auf das Konzert vorbereiten wollen oder für diejenigen, die nachlesen möchten, was sie am 16. Juli 2016 verpassen!

Link: Programmheft 3. Karlsruher Proms

Dienstag, 14. Juni 2016

3. Karlsruher Proms ausverkauft!

Mit bewährten Gästen (Solisten der HfM und beispielsweise dem preisgekrönten Chor proVocal Münzesheim) wird „Das andere Orchester“ am 16. Juli 2016 unter der musikalischen Leitung von Matthias Böhringer zum dritten Mal in Folge im ausverkauften Konzerthaus ein vielfältiges Proms-Programm bieten.
Am Abend wird es keine Abendkasse geben!


Samstag, 14. Mai 2016

Orchestersuche in Karlsruhe

Du suchst ein Orchester in Karlsruhe? Du möchtest anspruchsvolle oder außergewöhnliche Literatur kennenlernen und mit einem engagierten Dirigenten und anderen Musikern aufführen?
Wenn Du wissen willst, ob das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe etwas für Dich ist, dann nehme ganz unverbindlich Kontakt mit uns auf.
Für das Wintersemester (Probenbeginn am 12. September 2016) sind neben guten Streichern folgende Positionen zu besetzen:
3. Horn, Trompete und 3. Posaune
Kontaktaufnahme unter info[@]orchester-dhbw-ka.de

3. Karlsruher Proms findet in 9 Wochen statt


Mittlerweile ist die Karlsruher Proms aus dem Karlsruher Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Auch im 3. Jahr des Bestehens dieser Konzertreihe wird das Proms-Konzert unter dem Motto "Von Wagner bis Walt Disney" am 16. Juli 2016 wieder viele Musikbegeisterte in das Karlsruher Konzerthaus locken.

Mit viel Engagement und Leidenschaft gehen wir immer wieder auf musikalische Entdeckungsreise, damit wir unserem Publikum außergewöhnliche Konzerte voller Überraschungen bieten können. Dabei scheuen wir keine Mühe und besorgen uns beispielsweise Noten direkt bei Komponisten oder leihen diese im Ausland aus.

Unsere musikalische Entdeckungsreise unter dem Motto „Von Wagner bis Walt Disney“ beginnt mit einem umstrittenen deutschen Komponisten von Weltrang und wird beim erfolgreichsten Disney-Musical aller Zeiten enden.

Aktuell gibt es für den Abend im Karlsruher Konzerthaus nur noch 10 freie Einzelplätze!




Montag, 25. April 2016

Probenwochenende in Baerenthal


Das kalte Wetter hätte eigentlich besser zum kommenden Winterkonzert gepasst - tatsächlich stand das Probenwochenende aber im Zeichen der 3. Karlsruher PROMS am 16. Juli. Wie im letzten Jahr fand es im elsässischen Baerenthal statt, und wieder boten sich den knapp 50 Mitwirkenden beste Probebedingungen. Unter der Leitung von Matthias Böhringer wurde konzentriert gearbeitet, so dass man beim vielseitigen PROMS-Programm "Von Wagner bis Walt Disney" einen großen Schritt weiter kam. Am Abschlusstag stand  ein besonderes Highlight auf dem Programm: In einem Cajon-Workshop brachte der Schlagzeuger Kilian Böttger, schon häufig Gastmusiker beim DHBW-Orchester, den Teilnehmern die Geheimnisse fremdartiger Rhythmusstrukturen und abrupter Rhythmuswechsel näher, von denen speziell das kommende PROMS-Programm einige bereithält.
Fazit: ein wieder in jeder Hinsicht gelungenes Probenwochenende!
 

Mittwoch, 16. März 2016

Ausgezeichnetes Wandelkonzert in Gochsheim

Stehende Ovationen für das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe und den Meisterchor „proVocal“ Münzesheim unter der Leitung von Matthias Böhringer nach einem mitreißenden Konzertabend in Kraichtal-Gochsheim!

Einen ausführlichen Konzertbericht und Konzertbilder finden Sie hier:

http://www.kraichtal.de/index.php?id=891

Freitag, 11. März 2016

We want you!


Wir suchen für die neue Probenphase wieder Mitspieler bestimmter Instrumentengruppen!
Probenbeginn am 21. März 2016!
Wenn Du Lust hast, melde Dich einfach bei uns!

10 Jahre anders: denkwürdiges Doppelkonzert zum Jubiläum


Mit Pauken und Trompeten beging das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe seinen zehnten Geburtstag – aber auch mit exquisiten Gaumenfreuden in Form von Schokolade und Likör. So lautet die Kurzfassung dessen, was dem Publikum am 5. März geboten wurde.
Den Auftakt machte das Festkonzert in der Karlsruher Markuskirche. Das Orchester hatte sich dem Anlass entsprechend für ein Werk entschieden, das nicht nur höchste Anforderungen musikalischer Art bereithält, sondern auch einen großen logistischen Aufwand: den „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Seinerzeit zum 400-jährigen Jubiläum der Erfindung des Buchdrucks komponiert, nimmt das Stück einen ganz eigenen Platz in der Musikgeschichte ein. An eine umfangreiche Sinfonie schließt sich eine mehrteilige Kantate für Chor und Solisten ein, die Gutenbergs Leistung als Übergang vom Dunkel ins Licht musikalisch deutet und dabei auf entsprechende Bibelworte zurückgreift.

Für diese besondere Herausforderung hatte das Orchester den gemischten Chor proVocal Münzesheim und Solisten der Hochschule für Musik Karlsruhe eingeladen. Dadurch, dass Matthias Böhringer beide Ensembles leitet, konnte die Probenarbeit äußerst zielgerichtet und effizient gestaltet werden. Man kam mit gerade einmal drei gemeinsamen Proben aus, was angesichts der komplexen Musik umso bemerkenswerter ist.
 

Vom ersten Ton an war in der vollbesetzten Markuskirche zu spüren, dass etwas Besonderes im Entstehen war. Die rund 150 Mitwirkenden spielten und sangen Mendelssohns Stück nicht nur. Sie gingen vielmehr darin auf und entwickelten eine Innigkeit und Intensität, die bis in die hintersten Reihen ausstrahlte und das Publikum in ihren Bann zog. Dieses bedankte sich mit lang anhaltendem Beifall für ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis – ein Erlebnis, das eigentlich nach einer Wiederholung ruft, vielleicht sogar in Form einer Konzertreise.

Ausklang mit Likör und Schokolade

Jedes andere Orchester hätte sich danach wohl gleich in den weiteren Abend verabschiedet. Nicht so das „Andere“. Sozusagen im fliegenden Wechsel ging es in die Duale Hochschule zum zweiten Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten. „Schokolade, Likör und Musik“ stand auf dem Programm, und genau das wurde im ausverkauften Casino in die Tat umgesetzt.
In immer neuen Besetzungen spannte das Orchester den Bogen über zehn Jahre des Musizierens und brachte eine große stilistische Bandbreite zwischen Klassik, Filmmusik, Tanzrhythmen und Jazz-Arrangements zu Gehör. Auch hier waren die Sängerinnen und Sänger von proVocal sowie Solisten mit von der Partie.
Für die Versorgung mit Schokolade und Likör waren zwei ausgewiesene Experten zuständig, mit denen das Orchester eng verbunden ist und schon früher erfolgreiche Abende veranstaltet hat. Axel Becker, der „Zuckerbecker“ vom Karlsruher Werderplatz, hatte in wochenlanger Handarbeit viele Hundert Schokoladen- und Pralinenproben kreiert und brachte dem Publikum in seiner fachkundigen und sympathischen Art allerlei süße Geheimnisse näher. Den Gegenpart übernahm das Weingut Frick aus Duchroth/Nahe. Hier begeisterte der Seniorchef, Herr Karl-Heinz Frick, die Gäste mit launigen Ausführungen rund um die Herstellung und den gesundheitsfördernden Genuss von Likör, was diese dann gleich an mehreren konkreten Beispielen nachvollziehen konnten. Auch dieser Teil des Jubiläums ging schließlich stimmungsvoll zu Ende.

Tags darauf revanchierte sich das Orchester beim Chor proVocal und gestaltete dessen 15-jähriges Bestehen in der Schlosskirche Kraichtal / Gochsheim mit. Auch dort stand Mendelssohns „Lobgesang“ auf dem Programm.

Nach dem Geburtstag ist vor der PROMS

Viel Zeit zur Erholung bleibt nicht, denn das nächste Highlight wirft bereits seine Schatten voraus: die 3. Karlsruher PROMS am 16. Juli im Konzerthaus. Auch dort wird wieder Einiges geboten, dem man üblicherweise nicht im klassischen Konzertbetrieb begegnet. Wer dabei sein will, muss sich allerdings beeilen. Nach dem großen Erfolg der ersten beiden Veranstaltungen ist die kommende PROMS bereits nahezu ausverkauft.

Eine weitere Chance, das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe zu genießen, gibt es am 11. Dezember, ebenfalls im Konzerthaus. Dann steht die „Zauberhafte Winterwelt mit Musik und Tanz“ auf dem Programm – auch dies ein Veranstaltungskonzept, das bereits mehrmals mit großem Erfolg umgesetzt wurde.

Montag, 22. Februar 2016

Programmheft zum Festkonzert am 5. März 2016

Wenn Sie sich schon heute auf Ihren Konzertbesuch am 5. März 2016 vorbereiten möchten, können Sie sich anbei das Programmheft herunterladen.

Programmheft Festkonzert

Samstag, 13. Februar 2016

Beschwingte Klänge bei der 3. Karlsruher Proms

Gemeinsam mit Matthias Böhringer und dem Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe wird Simone Hirsch am 16. Juli 2016 einen Höhepunkt aus Lehars Operette Paganini singen.
In der Originalfassung mit Orchester, Bariton und Frauenchor wird an diesem Abend auch die bekannte Arie „Mein Sehnen, mein Wähnen“ aus „Die tote Stadt“ von Erich Korngold erklingen. Solist ist der junge Bariton Cornelius Lewenberg.
Beide Solisten werden an diesem Abend in weiteren musikalischen Rollen das Publikum begeistern.

Abendkasse für das bevorstehende Festkonzert

Eintrittskarten für das bevorstehende Festkonzert mit Mendelssohns "Lobgesang" am 5. März 2016 in der Karlsruher Markuskirche sind ab 17:30 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Italienische Oper in Karlsruhe

Frisch aus Italien eingetroffen: Puccinis La Tregenda aus der Oper Le Villi und das Finale aus Turandot- zu hören bei der 3. Karlsruher Proms am 16. Juli 2016

Montag, 18. Januar 2016

Mendelssohns "Lobgesang" mit jungen Solisten in der Karlsuher Markuskirche

Am 5. März 2016 musiziert das Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe zusammen mit dem Chor proVocal aus Münzesheim unter der Leitung von Matthias Böhringer.

Solisten des Festkonzertes sind die Sopranistinnen Constanze Kirsch und Maria Isabel Segarra sowie der Tenor Arndt Krueger.

Karten zu je 10,- Euro unter karten[at]rchester-dhbw-ka.de oder ab 17:30 Uhr an der Abendkasse.



Sonntag, 17. Januar 2016